Eingabehilfen öffnen

Skip to main content

Apotheke am Rathaus: 03721 - 84394   |   Apotheke Schönau: 0371 - 852113

Ratgeber & Gesundheit

Linola® Sonnen-Hautmilch

Produktinformation

Linola® Sonnen-Hautmilch

Richtiges Eincremen ist wichtig, um die Haut vor den schädlichen Auswirkungen der Sonnenstrahlen wie Sonnenbrand, vorzeitiger Hautalterung und vor weiteren Hautschäden zu schützen. Auch die Prävention von Hautkrebs spielt eine wichtige Rolle!

Unsere Haut vergisst nichts!
Sonne steigert bei den meisten Menschen das Wohlbefinden, doch zeigen wissenschaftliche Erkenntnisse, welche Risiken dabei für unsere Haut entstehen können. Gefährlich sind die unsichtbaren und doch in der Haut spürbaren UVA- und UVB-Strahlen der Sonne. Die sehr energiereiche UV-Strahlung vermag jedoch nicht nur einen vorübergehenden Sonnenbrand hervorzurufen, sondern auch stetig fortschreitende und erst spät bemerkbare Lichtschäden im Bindegewebe der Lederhaut. All diese Prozesse können zu irreversiblen Veränderungen (z. B. vorzeitiger Hautalterung) und ernsthaften Gesundheitsrisiken führen, denn unsere Haut vergisst nichts.

Sonnenschutz kann einfach sein!
Trotz dieser Risiken brauchen Sie keineswegs die Sonne völlig zu meiden, wenn Sie wichtige, aber gleichzeitig einfache Sonnenschutz-Maßnahmen beachten:

  • Sonnenschutz sollten Sie gleichmäßig auf der Haut verteilen und von alleine einziehen lassen. Reiben Sie den Sonnenschutz völlig in die Haut ein, verringert sich die Dicke der Schutzschicht und damit die Schutzleistung. Deshalb enthält Linola Sonnen-Hautmilch keinen hohen Fettanteil oder keine mineralischen Weiß-Pigmente, denn nur so kann sie schnell und ohne einen klebrigen oder weißlichen Rückstand zu hinterlassen einziehen. Zudem ist bei Linola Sonnen-Hautmilch ein Sofort-Schutz gegen die UV-Strahlen bereits beim Auftragen gegeben und jede Wartezeit entfällt.
  • Gehen Sie nicht sparsam mit der Crememenge um, denn sonst kann sich der Lichtschutzfaktor leicht halbieren. Pro Anwendung benötigt deshalb ein Erwachsener etwa 25 ml.
  • Wiederholen Sie das Auftragen alle 2 Stunden, denn sonst ist der Schutzfilm durch Schwitzen und Abrieb, wenn Sie z.B. auf einem Handtuch liegen, zu dünn geworden.
  • Auch wasserfeste Präparate wie Linola Sonnen-Hautmilch müssen nach einem längeren Aufenthalt im Wasser sowie nach jedem Abtrocknen mit einem Handtuch erneut aufgetragen werden.
  • Babys und Kleinkinder bis zum Alter von etwa 3 Jahren sollten vor jeder direkten und längeren Sonnenstrahlung geschützt werden, da ihre Haut viel empfindlicher reagiert. Am besten geeignet hierfür ist das Tragen einer Kopfbedeckung sowie von Kleidung mit speziellem UV-Schutz. Gleich- zeitig sollten freie Hautstellen immer durch Sonnenschutzmittel (mindestens LSF 25) geschützt werden.
  • Gerade zwischen 11 und 15 Uhr ist die UV-Intensität am höchsten. Sofern möglich, sollten Sie die Sonne dann ganz meiden oder sich zumindest im Schatten aufhalten.

Damit die Haut nicht austrocknet!
Schon allein der Einfluss der UV-Strahlen führt neben Sonnenbrand und beschleunigter Hautalterung auch zu einer verminderten Hautregeneration. Die Haut wird spürbar trockener. Um die Regeneration der Haut zu unterstützen, ist es jedoch unerlässlich, die Haut zusätzlich mit Lipiden und essentiellen Bestandteilen einer gesunden Haut zu versorgen. Deshalb gibt es von Linola spezielle Produkte, die Pflanzenöle mit einem hohen Gehalt an Linolsäure enthalten.

Weitere Informationen unter
www.linola.com/de-de/ratgeber/sonnenschutz

Meistgelesen